Über mich

Portfolio

  • Schulung: Psychologischer Arbeits- und Gesundheitschutz, Psychologische Gefährdungsbeurteilungen, Gesundes Führen, Umgang mit neuen Arbeitsformen (New Work, Agile Methoden, Arbeiten 4.0), Strukturelle und Individuelle Stresskompetenz, Mitbestimmung im Arbeitsschutz
  • Beratung: Evaluation, Weiterentwicklung und Dokumentation von Arbeitsschutzmaßnahmen, Arbeitsschutzorganisation, Gesundheitsmanagement,  Unternehmenskultur, Regenerative Stresskompetenz, Verhaltensbasierte Sicherheit (Behavioral Based Safety)
  • Coaching: Arbeitsschutzverantwortliche, Betriebs- und Personalräte, Aufsichtsräte (Corporate Governance), Sicherheitsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Sicherheitsbeauftragte

Berufserfahrung

  • Lehrbeauftragter für Human Resource Management und Managing Organizations im Studiengang International Business: HTW Berlin
  • Rehabilitationspsychologe für Psychosomatik, Orthopädie und Innere Medizin: MediClin AG (Asklepios-Gruppe)
  • Freiberufliche Tätigkeit: Arbeitsschutz, Personal- und Führungskräfteentwicklung, Coaching, Assessment Center, Management Audit, Polygraphie
  • Leiter der Führungskräftenentwicklung: HUK Coburg Versicherungen
  • Referent für Führungskräfteentwicklung: Allianz Versicherungs-AG
  • Wissenschaftlicher Angestellter: Institut für Physiologische Psychologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Fachgebiet Rehablilitation

Die europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (EU-OSHA) definiert Rehabilitation als einen Prozess, durch den Personen ihr ideales Funktionsniveau in Bezug auf Körper, Sinne, Intellekt, Psyche und Sozialleben erreichen und beibehalten sollen.

Schweigepflicht

Wer unbefugt ein fremdes Geheimnis, namentlich ein zum persönlichen Lebensbereich gehörendes Geheimnis oder ein Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis, offenbart, das ihm als Berufspsychologe mit staatlich anerkannter wissenschaftlicher Abschlussprüfung anvertraut worden oder sonst bekanntgeworden ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. (§ 203 Strafgesetzbuch)

Markus Krost
Markus Krost

Zertifikate

  • Fachpsychologe für Rehabilitation (BDP)
  • Interner Auditor DIN ISO 45001 (VDSI und Steinbeis Akademie)
  • Zertifikat Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz (VDSI)
  • Zertifikat Personalwirtschaft und -organisation (DAA Berlin)

Mitgliedschaften

Publikationen

  • A new methodological approach to the study of habituation: the use of positive and negative behavioral indices of habituation. Journal of Neuroscience Methods